Die Ankündigung der Geburt Jesu

Maria

„Für Gott ist nichts unmöglich“, bekommt Maria vom Engel zu hören. Mit Jesus muss sie schier Unmögliches aushalten: Zuerst wird sie unverheiratet und ungeplant schwanger. Später erregt ihr Sohn als Wanderprediger öffentliches Ärgernis – und weist ihre Versuche, ihn in die Familie zurückzuholen, schroff ab. Schließlich muss sie mitansehen, wie er am Kreuz stirbt.

Und doch lässt sich Maria auf dieses Unmögliche ein und trägt es mit. Und ermöglicht so erst das Gute, das mit Jesus in die Welt gekommen ist.